Workshops 2016

Innerhalb der Workshops werden verschiedene Themen angeschnitten. Gemeinsam mit unseren Referenten haben Sie die Möglichkeit tiefer in das von Ihnen favorisierte Thema einzusteigen.

Die Workshops finden in zwei Durchläufen statt. Gestartet wird der Durchlauf 1 von 13:15 - 14:15 Uhr. Der zweite Durchlauf findet dann von 14:45 - 15:45 Uhr statt.

Workshop 1: „Psychosoziales Lagebild im Kopf“

Instrumente für eine bedarfsgerechte  Versorgung

Rike Richwin, Kommunikations-wissenschaftlerin  ( MA ) Bundesamt für Bevölkerungsschutz & Katastrophenhilfe  Referat PSNV & Hr. Tobias Hahn,  Rettungsingenieur,Referat Psychosoziales Krisenmanagement, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Workshop 2: „Wer betreut die Betreuer?“

Was kommt nach dem Einsatz / nach der Betreuung ? Wer betreut die Betreuer ? Supervision und Teambildung für  KIT-Strukturen

Charly Daschner, Diplom Sozial-Päd. (FH),Rettungsassistent, Autor des Buches  “KIT“

Workshop 3: "Barrieren bei Einsätzen"

Sprachliche und kulturelle Barrieren bei Einsätzen mit Kindern

Christine Maly, Zentrum für Kinder- und Jugendpsychatrie , Weissenau

Workshop 4: „Was hält Überbringer & Empfänger gesund?“

Betroffene und Betreuer im Spannungsfeld zwischen Erstaufnahme und Erstinformationsweitergabe. Bewältigungsstrategien um mit dieser bad-news Situation umzugehen.

Georg Roth, Pflegepädagoge ( FH ), Fachkrankenpfleger, Trainer und Berater

Workshop 5: „Rückführung aus dem Ausland"

Vorschriften, Regelungen, Hinweise bei einer Überführung eines Leichnams aus dem Ausland

Yvonne Stauber, Inhaberin Bestattungsunternehmen Stauber

Workshop 6: „Auslandseinsätze wie, wo was...?“

Was muss bei länderübergreifenden Einsätzen beachtet werde. Einsatzanforderungen und Voraussetzungen für die Helfer.

Dietmar Hein, Koordinator PSNV, DRK- Landesverband Baden-Württemberg

Workshop 7: "Umgang mit psychisch belasteten, aber nicht auffälligen Kolleginnen und Kollegen"

Manchmal sind Kollegen durch ihre Arbeit psychisch belastet. Wie gehe ich damit um und kann Hilfestellung beim Wiedereinstieg geben.
Dr. Ursula Göser, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefärztin der  Psychiatrischen Abteilung Wangen im ZfP Südwürttemberg   

Workshop 8: „Grenzen kennen - Grenzen setzen"

Gesunde Grenzen schützen und stärken uns. In diesem Workshop, nehmen wir persönlicheGlaubenssätze in den Blick und kommen persönlichen Bedürfnissen im Einsatz auf die Spur.

Sandra Bergmann, Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin (DGSF), Fachbeauftragte PSNV im DRK LV Badisches Rotes Kreuz, Freiburg

Workshop 9: „PSNV und Datenschutz“

Einsätze sind besonders... und manchmal auch für die Medien interessant. Einsatzprotokolle für die Rechtssicherheit oft erforderlich. Worauf bei der Arbeit von PSNV geachtet werden muss.

Prof. Dr. Eggendorfer, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Professor für IT-Sicherheit, Datenschutz, KIT Mitarbeiter